Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag
09:00 - 16:00 Uhr
Freitag
09:00 - 13:00 Uhr

Implantologie: Die Chance für ein natürliches Lächeln trotz Zahnverlust

Der Teilbereich der Oralchirurgie, die Implantologie, ist für viele Patienten interessant. Sie haben einen Zahn durch einen Unfall verloren oder er wurde durch Zahnerkrankungen wie Karies stark beschädigt? Ihre Prothese sitzt zu locker und Sie wünschen sich eine natürlichere Alternative? Zahnimplantate bei Ihrem Zahnarzt Dr. Gleisberg könnten die Lösung sein. Unser Tätigkeitsschwerpunkt der Implantologie ermöglicht ästhetischen Zahnersatz, der dem natürlichen Kaugefühl am nächsten kommt.

Was ist ein Zahnimplantat?

Der wichtigste "Akteur" in der Implantologie ist natürlich das Zahnimplantat selbst. Dabei handelt es sich um eine Konstruktion aus Titan oder Keramik. Zunächst wird eine spezielle Verankerung im Kieferknochen vorgenommen, die als künstliche Zahnwurzel fungiert. Auf diese schraubt Ihr Spezialist für Zahnimplantate anschließend eine zahnfarbene Krone. Die Verankerung im Knochen ist von außen nicht sichtbar. Durch die passgenaue Abstimmung der Krone auf Ihr natürliches Gebiss ist es nahezu unmöglich, Zahnimplantate vom Zahnarzt als solche zu erkennen. Stattdessen sieht das Ergebnis der Arbeit im Bereich Implantologie Hannover wie ein echter Zahn aus.

Materialien für Implantate: Welches kann am meisten überzeugen?

In der Oralchirurgie und Implantologie kommt vorwiegend das Material Titan zum Einsatz. Die Vorteile sind schnell klar: Wenige, allergische Reaktionen und eine lange Haltbarkeit durch eine einfache Verbindung mit dem Kieferknochen haben dafür gesorgt, dass Titan als Material die Keramik in Vorteilen schlägt. In einigen Fällen kann aber noch immer Keramik die bessere Wahl für Implantate beim Zahnarzt sein. Ihr Zahnarzt für Implantologie, Dr. Gleisberg, berät Sie gern, welche Variante für Sie die beste ist.

Für wen ist die Implantologie interessant?

Theoretisch kann ein Zahnimplantat für jeden Patienten geeignet sein, der seinen Zahn durch einen Unfall oder Erkrankungen verloren hat. Vor allem bei fehlenden Frontzähnen empfehlen sich die Möglichkeiten der Implantologie beim Zahnarzt, da sie ein sehr realitätsnahes Ergebnis liefert. Die Voraussetzung ist lediglich einigermaßen vorhandene Knochensubstanz. Diese kann auch bei Patienten im hohen Alter noch gegeben sein.

Implantologie auch bei fehlender Knochensubstanz möglich

Alternativ beraten wir Sie in der Implantologie in Hannover über die Möglichkeit eines Knochenaufbaus. In diesem Fall wird der benötigte Halt für das Implantat durch Knochen aus anderen Kieferregionen oder Knochen - Ersatzmaterial gegeben, die entsprechend vorbereitet werden. Seit Jahre verwendet Ihr Zahnarzt für Implantologie, Dr. Gleisberg in seiner Praxis nur Eigenknochen.
Müssen Sie für Zahnimplantate beim Zahnarzt den Schritt des Knochenaufbaus gehen, verschiebt sich der Zeitpunkt für den letztlichen Einsatz des fertigen Implantats plus Krone.

Vorteile von Zahnimplantaten

Die Implantologie bringt viele Vorteile. Auffällig ist vor allem die hohe Ästhetik des Ergebnisses. Außenstehende werden keinen Unterschied zu Ihren echten Zähnen bemerken, wenn Ihr Spezialist für Implantologie für den entsprechenden Zahnersatz gesorgt hat. Ein weiterer Vorteil ist das natürliche Gefühl der Implantate nach der Heilungsphase. Sie können kräftiger zubeißen und haben keinerlei Probleme beim Sprechen, wie es bei anderen Formen des Zahnersatzes durchaus vorkommen kann. Auch müssen gesunde Nachbarzähne - wie bei dem Einsatz von Brücken - nicht bearbeitet werden und bleiben in der Implantologie somit unangetastet. Ebenfalls ist die Haltbarkeit bei entsprechender Pflege sehr lang. Abhängig vom Zustand Ihres Kieferknochens können Implantate auch nach 25 Jahren ihre Funktionen beibehalten.

Patienten mit Prothesen profitieren ebenfalls von den Vorzügen der Implantologie in Hannover. Instabile, unbequeme Prothesen können durch Implantate entsprechend angeglichen und auf diese Weise stabilisiert werden. Gleichzeitig wird durch die Implantate ein (weiterer) Rückgang des vorhandenen Kieferknochens gestoppt, auch wenn Sie als Patient eine Prothese tragen müssen. Künstliche Wurzeln halten den Knochen in Funktion.

Nachteile von Zahnimplantaten

Die Implantologie in der Zahnmedizin birgt das Risiko einer leichten Schwellung nach der Behandlung. Zudem kann es bis zu vier Monate dauern, bis Sie das Implantat mit einer Krone versorgt bekommen. Noch mehr Geduld ist gefragt, wenn Sie im Vorfeld des Einsatzes der Zahnimplantate beim Zahnarzt einen Knochenbau vornehmen lassen müssen. In diesem Fall sind mehrere Eingriffe nötig. Diese werden allerdings meist unter örtlicher Betäubung durchgeführt und erfordern keine Vollnarkose.

Ein größerer Nachteil betrifft die Zahnimplantat-Kosten, nach denen unsere Patienten verständlicherweise früh fragen. Der Zahnersatz bringt aufgrund seines Aufwandes höhere Kosten mit sich als zum Beispiel Brücken.

So können Sie die Implantologie-Kosten möglichst gering halten

Die Zahnimplantat-Kosten von der Krankenkasse vollständig bezahlen zu lassen, ist leider nicht möglich mit einer Zahnzusatzversicherung Implantate allerdings erträglich. Dennoch können Sie dafür sorgen, dass Ihr Eigenanteil gering bleibt. Der Festzuschuss der gesetzlichen Krankenkasse ist identisch zu jenem, der bei anderen Formen des Zahnersatzes geleistet wird. Im Vorfeld müssen Sie einen Heil- und Kostenplan genehmigen lassen, den Ihr Spezialist für Implantate für Sie anfertigt. Private Krankenkassen tragen meist einen größeren Teil der Zahnimplantat-Kosten.

Es ist möglich, durch eine entsprechende Zahnzusatzversicherung Implantate zu vergünstigen. Achten Sie auf Tarife, die keine Begrenzungen in puncto Material oder Anzahl der Implantate enthalten. Auch Kosten für die nicht zu unterschätzenden Nachuntersuchungen werden von einer guten Zusatzversicherung zumindest teilweise erstattet. Ihr Zahnarzt für Implantologie berät Sie bezüglich der Zahnzusatzversicherung für Implantate gern.

Implantologie als Gesamtpaket bei Ihrem Zahnarzt in

Damit Sie möglichst lange Freude an Ihren Implantaten haben und sich die Kosten für die Implantologie rasch auszahlen, sollten Sie regelmäßige Nachuntersuchungen vornehmen lassen. So vermeiden Sie Entzündungen, welche im schlimmsten Fall zu einem Rückgang des Knochens führen und so das Implantat lösen könnten. Außerdem ist die richtige Mundhygiene wichtig, um Zahnerkrankungen zu verhindern - das gilt für Zahnimplantate ebenso wie für Ihre natürlichen Zähne. Deshalb informieren wir Sie in unserer Praxis umfassend über mögliche Risiken und wie Sie diese vermeiden, damit Ihr Implantat Sie lange Zeit begleitet und begeistert.

Natürlich greift die Implantologie-Beratung auch schon vor dem Einsatz eines Zahnimplantats. Die erfahrenen Implantologen in Ihrer Nähe freuen sich auf Ihren Besuch. Ihr Spezialist für Zahnimplantate, Dr. Gleisberg, informiert Sie über den ästhetischen und langlebigen Zahnersatz; damit Sie Ihre Lieblingsspeisen bald wieder so richtig genießen können!